Samstag, 22. Juli 2017

Treffen der Ostseequilter Juli 2017

Und schon wieder ein Monat vorbei und unser Treffen fand dieses Mal bei Karin statt! Zur Stärkung gab es einen lecker Imbiss!


Und wir konnten wieder Karins tolle Sets bewundern.


Und obwohl Sommer ist, wurde doch einiges geschafft!
Allen voran Ursula, sie arbeitet an Untensilos für die Auto-Rücklehnen, damit all der Tüddelkram , den die Enkel so unterwegs brauchen, untergebracht werden kann!


Und diesen Stoff fanden wir alle toll:


Hexagons sind immer noch ein großes Thema:




Und nicht nur ich nähe gerne kleine Herzen sondern auch Karin liebt sie, als kleine Anhäger für Geschenke oder andere Gelegenheiten!



Ich nähe immer kleine Herzchen, um damit ein paar Spenden für den guten Zweck zu sammeln! Wenn man etwas bekommt, dann spendet man leichter!


Meine "RosenEdition"!

Und etwas neutraler im Leinenlook:


Und dann fiel mir eine alte Mitteldecke mit einigen Kaffeeflecken in die Hände, die aber richtig schöne Röschen aufgestickt hatte!



Und auch kleine Stkcmotive fanden sich:



Monika brachte noch zwei Körbe mit alten Stoffen, von denen wir uns etwas aussuchen durften: da kamen Erinnerungen an die gute alte Zeit, als wir mit Patchwork anfingen!



Schöne Blümchenstoffe für neue Herzchen waren auch dabei!

Und ich konnte diesmal wieder Kissen zeigen, die nach meiner Meinung die "teuersten" Kissen sind, die man sich denken kann: Kinder malen Herzen, dann werden die Zeichnungen in Kreuzstichvorlagen umgewandelt, dann werden Stickerinnen gesucht und die fertigen Stickbilder werden dann an Näherinnen weitergeschickt! Und das ist dann das Ergebnis!





Die Kissen werden dann an schwer erkrankte Kinder weitergegeben.

Dieses Jahr machen wir keine Sommerpause, es geht im August wieder weiter!

Sonntag, 16. Juli 2017

Mini-Herzen nähen!

Da ich mich an einigen Aktionen für den guten Zweck beteilige wie z:B. die Herzkissenaktion, Nesteldecken für Demenzkranke, Frühchenquilts usw, braucht man auch ab und zu eine kleine Spende, um etwas Material zu kaufen, das im eigenen Fundus nicht vorhanden ist! Und da man leichter spendet, wenn man etwas dafür bekommt, nähe ich gerne kleine Mini-Herzen, die dann gegen eine kleine Spende abgegeben werden!


Diese kleinen Herzen werden gerne genommen!

Die "Special Edition" für Weihnachten!
Und jetzt war es wieder soweit, der Vorrat war aufgebraucht, neue Herzen mußten her!
Diemal habe ich ein paar "neue Kollektionen" herausgebracht:
im dezenten Leinen-Look:


im Rosen-Look:


Und dann fand ich eine alte mit einigen Kaffeeflecken versehene Mitteldecke mit wunderschönen gestickten Röschen drauf:



Es wurden draus 12 wunderschöne Herzchen!

Und ich fand auch  kleine Deckchen und Borten, die ich vor Jahren mal bestickt hatte und die seit Jahren unbeachtet in der Schublade lagen:



Mal sehen, was ich noch so entdecke und sich zu kleinen Herzen verarbeiten läßt!
Eine kleine Anleitung zum Nähen dieser Herzen kann man hier finden!

Freitag, 30. Juni 2017

Treffen der Ostseequilter Juni 2017

Kinder, wie die Zeit vergeht, das halbe Jahr ist rum, Weihnachten steht so gut wie vor der Tür und wir hatten wieder ein schönes Treffen unserer Patchworkgruppe!
Diesmal haben wir uns bei Renate getroffen, es gab lecker Brötchen mit noch leckereren selbstgemachten Brotaufstrichen, leider ist das Foto sowas von verschwommen, deshalb leider kein Bild....
Aus üblem Anlass, da ja mein Mann und ich in der Klinik waren, ging es ein bisschen um die diversen Zipperlein, die sich leider so langsam einstellen.....
Aber es konnten auch fertige und unfertige Sachen gezeigt werden: diese kleinen Täschchen fürs Schlüsselbund erfreuen sich im Moment großer Beliebheit!




Die Anleitung für runden Täschchen findet man hier, für die Herzchentäschchen hier!

Ja, und das Hexagonfieber nimmt kein Ende, diesmal sind sie aber ein bisschen größer,  trotzdem eignen sich Reste gut für ihre Herstellung!
Die Anleitung war im Patchwork Magazin als "Variahex", da werden die Anleitungen für etliche verschieden zusammengesetzte Hexis angegeben!



Jedes Hexagon wird aus verschieden Formen zusammengesetzt, es wird alles über Papier genäht!

Und von Ursula stammt dieser Utensilo fürs Auto, er wird an der Vordersitzlehne angebracht und dort kann man den ganzen Tüddelkram unterbringen, den die Lütten so während einer Autofahrt brauchen!


Ich bin schon lange am Überlegen, was man aus den guten alten selbstgestrickten Socken machen kann: die Sohlen sind durch, aber der Schaft ist im allgemeinen noch gut erhalten! Und dann kam mir die Idee: da kann man prima Handstulpen draus machen!


Das Fußteil wird abgeschnitten, dann die Maschen aufnehmen und mit passender Wolle ein paar Reihen 2l-2r anstricken!


Mittlerweile ist das zweite Paar fertig!

Um ein bisschen auf andere Gedanken zu kommen, habe ich wieder ein Top für einen Kinderquilt genäht, diese bunten Quilts liebe ich!


Es war wieder eine äußerst gemütliche Runde und trotz einiger ernster Themen waren wir auch lustig! Wir freuen uns aufs nächste Treffen!


Sonntag, 18. Juni 2017

Ein bisschen neu sortieren.....

..... müssen wir uns, nachdem mein Mann und ich es geschafft hatten, gleichzeitig in der Klinik zu liegen, war keine so lustige Zeit! Aber es geht uns wieder gut, wir müssen das ganze nur noch ein bisschen verdauen...
Für mich bietet da das Nähen die richtige Ablenkung, um auf andere Gedanken zu kommen, schöne Stoffe und neue Ideen sind in so einem Fall genau das Richtige!
Vor einiger Zeit hatte ich schon mal nach Resten von Kinderstoffen gefragt, wenn man nur 20x20, cm Quadrate braucht ist ein ganzer Meter etwas viel!
So habe ich jetzt die schönen Stoffe mal zugeschnitten:






Ich schneide 20x20 cm große Quadrate zu, die mit 5 cm breitem Sashing zusammengenäht werden.
Insgesamt brauche ich 30 Quadrate, die in 6 Reihen zu je 5 Blöcken angeordnet werden!





Für die "Corner Stones" kommt meine Restekiste mit den 5x5 cm Quadraten zum Einsatz, da kann ich aus dem Vollen schöpfen!


Ich schneide ja immer die kleinen Reste gleich zurecht, je nachdem, welche Größe sie noch ergeben!





Sieben Streifen für die Waagerechten Zwischenstreifen! Vor dem Annähen werden die Blöcke noch ein bisschen begradigt!



Als letztes Kommen die Seitenstreifen dran und dann ist das Top schon fertig! Es kommt noch ein breiterer bunter Streifen rundherum, um auf eine schöne Größe zu kommen!



Für die Umrandung werde ich mal wieder die Restekisten inspizieren.....

Freitag, 19. Mai 2017

Treffen der Ostseequilter im Mai 2017

Oh,oh, keine neuen Posts in der Zwischenzeit.... es fehlt ein bisschen an der Zeit zum Nähen, dafür wachsen und gedeihen unsere 3 Enkel bestens! Unsere Lütte ist nun auch schon 5 Monate und oberniedlich! Und ihre Brüder lieben sie heiß und innig!
Doch zu unserem Treffen: diesmal bei Karin und alle hatten Zeit und konnten kommen!
Zur Einstimmung gabs leckere Dips und Knabbergemüse!


Und dann folgte unser beliebtes Show-and-Tell: Karin hat einen bunten Kinderquilt zu einer Geburt im Bekanntenkreis genäht: wir haben ein bisschen Stoffe dafür getauscht!


Und Karins Leidenschaft für Taschen kann man hier sehen:



Karin hat einen Border Collie, mit dem sie auch an Agility Trainings teilnimmt und jetzt sogar einen Pokal gewonnen hat!
Und dieses Prachtexemplar hängt bei ihr an der Wand:



Wir wußten nicht mehr so genau, ob sie uns dieses Topp schon mal gezeigt hat, aber es ist so schön, das kann man sich öfter angucken! Grundlage waren Charmpacks, deren Farben ihr so gut gefallen haben!



Muster ist der Hunter's Star Block nach einer Anleitung von der Missouri Quilt Companie !
Und unsere andere Karin arbeitet an diesen interessanten Hexagons, auch sehr gut für die Resteverwertung geeignet!




Durch die angesetzten Dreiecke hat man beim Zusammennähen nur gerade Nähte!
Und auch bei diesem Projekt werden die Reste mal aufgebraucht.




Hier wird auf Papier genäht!
Und hier wurde die Kiste mit rosa-pinken Stoffen gegriffen und es entsteht eine richtig schöne Kuscheldecke!



Und ein Geburtstagskind hatten wir auch wieder, Monika konnte sich über ein paar neue Stöffchen für ihre Sammlung freuen!


Und eine kleine Reparatur mußte vorgenommen werden: Henne Berta hat ein Bein verloren!



Bei mir reicht die Zeit nur für Kleinigkeiten, die man so mal zwischendurch nähen kann, da kam mir der Aufruf gerade recht, dass Blöcke gesucht wurden für Kinderquilts, die an Kinder in Heimen weitergegeben werden! Gewünscht waren Blöcke in schwarz-gelb, rot-weiss-blau und grün-brombeer. Ich habe es genutzt, um mal neue Muster auszuprobieren: so den "Disappearing 4Patch":


Oder auch den "Disappearing Hourglass":


Mein erster Versuch, noch ein bisschen schief....


....aber es wird langsam!
Und hier weitere Blöcke für die Spende:





Mittlerweile sind sie verschickt und tauchen dann irgendwann in den Quilts wieder auf!
Es war wieder ein schöner Abend in gemütlicher Runde und wir freuen uns auf unser nächstes Treffen!